Lieber später als gar nicht – Ein Bericht über das Steckenpferdreiten von Begüm und Milica

Hallo Leser und Leserinnen,

wir sind Milica und Begüm.

Wir schreiben über das Steckenpfertreiten und was wir da getan haben:

Wir haben uns in der Osnabrückerhalle getroffen. Die Klasse 4b hatte die Steckenpferde aus Schwimm-Nudeln gebastelt.

Die Kinder sind sehr, sehr lange gegangen und haben dabei „Wir Reiter ziehen durch Osnabrück“ gesungen. Alle Kinder aus der 4 Klasse haben sich gefreut. Wir sind durch die ganze Stadt bis zu dem Rathaus gegangen. Dort sind wir die Rathaustreppe hoch gelaufen. Oben haben wir eine Brezel von dem Bürgermeister bekommen.

Es war ein schönes Gefühl. Die Kinder mochten die Brezel. Sie war nicht salzig, sondern sehr süß. 

Nach der Brezel gab es ein Schatten- und Farbspiel am Rathaus.

Zum Schluss gab es ein riesengroßes Feuerwerk. Es gab auch einen Feuerspucker an der Marienkriche.

Es war ein toller Tag!

 

Eine Schleim-Anleitung von Fiene und Johanna

Hallo liebe Leser und Leserinnen,

wir hoffen, ihr mögt Schleim, denn hier kommt ein Rezept dafür:

1 . Du brauchst:

  • eine Schüssel
  • einen Löffel
  • Peel off Maske
  • Kontaktlinsenlösung
  • und Rasierschaum

2. So gehts:

Nimm eine Schüssel und einen Löffel und gib eine Packung Peel off Maske in die Schüssel. Dann tut ungefähr eine  Hand voll Rasierschaum dazu und dann ganz doll verrühren biss alles zu einer masse geworden ist. Dann tut drei Tropfen Kontaktlinsenlösung hinzu und rührt solange, bis es sehr schwer wird weiterzurühren.

Danach musst du den Schleim herausholen und so lange Kontaktlinsenlösung auf den Schleim machen, bis er nicht mehr an deinen Händen klebt.


Ende!

Viel Spaß beim Schleim machen und Ausprobieren!

Die Baustelle an der Stüveschule – ein Bericht von Hannes

Hallo liebe Leserinnen und Leser der Kunterbunten Stüvezeit,

heute erzähle ich euch über unseren Aufzug in der Schule.

Die Bauarbeiten  haben schon vor den Sommerferien begonnen und waren nach den Herbstferien immer noch nicht abgeschlossen.

Hier ist ein Bild von der Baustelle vor unserer Schule:

In einer Pausenhalle gab es nämlich immer noch Bauarbeiten und Streicharbeiten. Die Pausenhalle, in der die Bauarbeiten noch waren, konnte von Schülern lange nicht betreten werden, was manche Kinder sehr schade und manche Kinder gar nicht so schade fanden. Der Fahrstuhl ist für die Leute da, die sich verletzt oder eine Gehbehinderung haben. 

   

   

   

Jetzt wo die Bauarbeiten die den Unterricht oft gestört haben abgeschlossen sind, sieht der Aufzug so aus:

Jetzt melde ich mich ab. Also schaut doch noch mal vorbei bei uns auf der Internetseite.

Nick Nase – eine Detektivgeschichte von Zilan

Ich bin Nick Nase, der berühmte Detektiv. Ich habe einen Hund, der Schnuffel heißt.

Ich muss immer arbeiten, deswegen kann ich nicht Gassi gehen.

Mein Hund ist immer traurig.

Aber wenn ich keine Arbeit habe, dann kann ich immer noch nicht Gassi gehen, weil ich Bewerbungen schreiben muss.

Wenn ich morgens aufwache, dann kann ich ihm Futter geben, aber nicht Gassi gehen, weil ich keine Zeit habe.

Endlich habe ich Sommerferien bekommen.

Mein Chef  hat mich angerufen. Er hat gesagt: „Du muss kommen, weil ich dich brauche.“

Ich fragte: „Wieso, ich habe Sommerferien?“

Dann hat der Chef gemeint: „Du muss kommen, das ist so wichtig.“

Ich antwortete: „Ok, ich komme.“ 

Schnuffel war plötzlich ganz traurig und sie hat gebellt.

Dann habe ich gesagt: „Es tut mir leid, aber die Arbeit ist wichtig.“

Jetzt hat Nick Nase überlegt: „Schnuffel, ich bleibe hier.“

10min später hat Nick Nase seinen Chef angerufen und gesagt: „Ich komme nicht, weil mein Hund traurig ist.“

Der Chef rief: „Nur wegen einem Hund kommst du jetzt nicht?“

Ich antwortete: „Ja, ein Hund ist wichtig. Sie war noch nie Gassi.“

Nun antwortete der Chef: „Was, sie war noch nie Gassi?!“ Dann hat Nick Nase gesagt: ,,Ja sie wahr noch nie Gassi.“

Und dann haben sie  immer weiter und weiter geredet.

Seit 2 Jahren  hat Nick Nase nicht mehr gearbeitet. Der Hund war wieder glücklich.

ENDE DAS WAR DIE GESCHICHTE VON NICK NASE.

     

Sanin und Anton erklären uns Youtube

Was ist YOUTUBE?

Youtube ist eine Website für Videos und Musik.

Du kannst Youtube nur besuchen, wenn du auf einem Handy oder einem PC Internet hast.

Damit wir uns bei Youtube Videos ansehen können, brauchen wir die Youtube App oder den Internetbrowser.

Damit man Youtuber werden kann, muss man sich bei Youtube anmelden.

Wenn man angemeldet ist, dann kann die Person einen Kanal erstellen und sie können Videos machen.

Wer richtig gute Videos hochlädt, kann mit Youtube auch Geld verdienen und es macht Spaß, Youtuber zu sein. Durch Youtube kann man neue Freunde finden.

Ein Kaninchen-Steckbrief von Anna und Fijona

Heute stellen wir euch die Tierrasse Kaninchen vor.

Name: Kaninchen

Familie: gehört zu den Hasen; männliche Kaninchen heißen Rammler, die weiblichen heißen Häsin

Größe: 35 bis 50 cm lang

Alter: zwischen 8 und 12 Jahre

Nahrung: Kaninchen fressen Möhren, Kohl und Klee, aber auch Getreide und Baumrinde

Feinde: Die natürlichen Feinde sind die Menschen

Unterschied zwischen Hasen und Kaninchen: Kaninchen sind kleiner und haben auch kleinere Löffel (Ohren)

So werden Kaninchen geboren: Sie werden nackt und blind geboren. Außerdem bleiben sie drei Wochen in ihrer gepolsterten Höhle (sie sind Nesthocker)

Die bissige Hündin Bella, die gar nicht so bissig war – Eine Kurzgeschichte von Hiba

Es war einmal eine Familie, sie hießen Familie Laun.

Sie hatten eine Hündin mit Namen Bella. Die Hündin Bella war böse und hat andere Menschen gebissen. Die anderen Menschen haben der Familie Laun gesagt, dass ihre Hündin sie gebissen hat.

Die Familie Laun hat Bella nach dem Biss in ein Tierheim gebracht.

Im Tierheim war die Hündin Bella ganz alleine.

Die Familie war danach sehr traurig und sie wollten die Hündin Bella wieder zurück holen. Seitdem war Bella sehr nett zu allen. Die Mutter hat gesagt: „Meine Familie wird jetzt einen langen Urlaub mit unserer Hündin Bella machen!“

Anschließend waren alle wieder glücklich.

Ende

Naturbilder vom Pausenhof

Die Natur auf unserem Schulhof

Semra und Dilara haben uns in ihrem letzten Artikel etwas über die Natur erzählt. Im Anschluss haben sie sich auf die Suche gemacht und die Pflanzen und Bäume auf unserem Schulhof fotografiert.

Viel Spaß beim Ansehen! 🙂

 

         

         

Good morning! Bienvenue!

Hallo & herzlich Willkommen zurück! 🙂

 

Liebe Leserinnen und Leser der kunterbunten Stüvezeit!

Endlich sind wir wieder zurück aus den Sommerferien und haben die letzten Wochen schon ganz fleißig neue Texte für euch geschrieben. Der erste Text ist von Semra und Dilara aus der 3. Klasse!

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Wir sind Semra  und Dilara. Heute möchten wir euch etwas über die Natur erzählen. Viel Spaß!

 

Über die Pflanzen und die Natur

Die Pflanzen sind in der Natur  und die Bäume sind dafür da, damit Menschen leben.

Wenn es die Bäume nicht geben würde, dann würden es uns Menschen niemals geben.

Wir brauchen nicht nur Bäume, sondern auch andere Pflanzen, damit wir Menschen atmen können.

Ende